Winterzeit

Adventszeit

Riechst du auch die guten Sachen
Plätzchen, Kuchen Allerlei ?
Gepaart mit hellem Kinderlachen,
schau doch einfach mal vorbei.

Wir zünden uns die Kerzen an,
basteln für die Weihnachtszeit,
zügig geht der Spaß voran,
denn schon bald ist es soweit.


Gemütlichkeit wird groß geschrieben,
Wärme in die Herzen zieht.
Die Weihnachtszeit wir alle lieben,
hell erklingt ein friedlich Lied.

Eifrig kleine Kinderhände
stechen aus den Plätzchenteig,
die Gesichter sprechen Bände,
wenn ich das Ergebnis zeig.

Bratapfelduft erfüllt das Haus,
draußen tanzen weiße Flocken,
wie mit Puderzucker bestreut sieht's aus
aus dem Haus tut es uns locken.

Schnell ein Schal und Mütze auf,
Mama komm , wir möchten raus,
hol uns doch den Schlitten rauf,
schnell ich in den Keller saus.

Sehe ich dann wie sie sich freuen,
kommt mir die Erinnerung,
ist es wirklich so lang her,
dass ich war mal selbst so jung.
Ich sehe mich dann bei Oma sitzen,
wie gemütlich es doch war,
mit Kerzenschein und Plätzchenduft,
Oma ist heut nicht mehr da.

Doch im Schein der vielen Kerzen,
mit denen die Fenster sind geschmückt ,
spür ich, ich trag sie noch im Herzen,
und die Traurigkeit entrückt.

Langsam wird es dunkel draußen,
kalte Näschen woll'n nicht heim,
na ,nun kommt schon ihr Banausen,
wird schön warm zuhause sein.

Wieder geht ein Tag zu Ende,
mit einem Lächeln schlafen sie nun ein,
ich streichle im Schlaf die kleinen Köpfchen,
denk wie lang wird's so noch sein.

Bald schon, Zeit bleibt ja nicht stehen
die Jahre vergehen ohne Rast,
werden sie eigene Wege gehen,
tragen ihre eigne Last.

Leis' schließ ich die Türe zu,
noch einen Kaffee trink im Kerzenlicht,
dann begeb ich mich auch zur Ruh´
Kindheit die vergisst man nicht.




 ...